Ein Flurförderzeug kaufen oder mieten?

Ein Leitfaden, um die richtige Entscheidung für Ihr Unternehmen zu treffen
Zwei Hände bei der Schlüsselübergabe

Was ist für Sie am besten?

Viele Unternehmen stehen bisweilen vor der Frage, ob sie ein Flurförderzeug kaufen oder mieten sollten. Selbstverständlich haben beide Varianten Vor- und Nachteile, weshalb sich die Entscheidung oft schwierig gestaltet. Es kann verlockend sein, das Flurförderzeug zu kaufen, wenn ausreichend Kapital zur Verfügung steht. Das Gefühl, keine Zinsen zahlen zu müssen, ist immer reizvoll. Doch haben Sie sich schon gefragt, ob dieses Geld nicht anderweitig investiert werden kann – mit besseren Renditeaussichten? Falls ja, welche Vorteile hat die Miete eines Flurförderzeugs?

Nachstehend geben wir Ihnen einen Überblick, wann es für ein Unternehmen sinnvoll ist, ein oder mehrere Flurförderzeuge zu mieten oder zu kaufen. Wir erläutern auch die wirtschaftlichen und betrieblichen Unterschiede zwischen Langzeitmiete und Kurzzeitmiete einer Flotte und wie damit die Ausfallzeiten reduziert und die Produktivität der Mitarbeiter erhöht werden können.

Vorteile eines Kaufes

Nahaufnahme von Toyota Gabelstaplern

Kauf eines Flurförderzeugs, um Eigentümer zu sein

Es kann sich richtig anfühlen, ein Flurförderzeug zu kaufen, wenn das nötige Geld vorhanden ist und das Unternehmen einen neuen (oder gebrauchten) Stapler benötigt. Grundsätzlich gibt es natürlich bessere Investitionen, da ein Flurförderzeug genau wie ein Pkw direkt an Wert verliert. Doch wenn Ihr Unternehmen generell Eigentümer all seiner Maschinen und Flurförderzeuge sein möchte, sollten Sie natürlich so verfahren. Ein eigenes Flurförderzeug ist natürlich ein Vermögenswert in der Bilanz und Sie können mit ihm tun und lassen, was sie möchten, ohne sich darüber Gedanken zu machen, was der Eigentümer am Ende der Mietzeit dazu sagt.

Beachten Sie jedoch, dass alle Modifikationen im Rahmen der CE-Kennzeichnung erfolgen müssen. Lassen Sie daher alle benötigten Änderungen von einem Fachmann vornehmen. Achten Sie zudem darauf, einen Servicevertrag für das Flurförderzeug abzuschließen, vorzugsweise mit regelmäßigem, ganzjährigem Service, um das Ausfallrisiko zu reduzieren. Fragen Sie sich, wie lange Sie zur Not ohne den Stapler auskommen.

Sehen wir uns die Vor- und Nachteile eines Kaufs an:

+ Sie sind Eigentümer des Flurförderzeugs und können im Rahmen der CE-Kennzeichnung damit tun und lassen, was Sie möchten
+ Es ist ein Vermögenswert in der Bilanz

- Sie müssen dafür sorgen, dass das Flurförderzeug den bestehenden Anforderungen gerecht wird
- Sie sind für Wartung und Reparatur verantwortlich
- Es handelt sich um eine Investition, die Kapital bindet
- Ihre Staplerflotte ist weniger anpassungsfähig
- Das Flurförderzeug verliert schnell an Wert
- Sie müssen unerwartete Kosten einkalkulieren, z. B. für die Miete eines Ersatzgeräts oder die Reparatur größerer Schäden
- Sie müssen das Flurförderzeug verkaufen oder verschrotten, wenn es nicht mehr benötigt wird

Warum Langzeitmiete?

Mietstapler die auf Auslieferung warten

Langzeitmiete inklusive Full Service

Die meisten Flurförderzeug-Unternehmen bieten Kurz- und Langzeitmiete an. Die Langzeitmiete wird häufig als Alternative zu einem Kauf genutzt. So vermeiden Sie die hohen Anschaffungskosten und erhalten oft Wartungs- und Reparaturzeiten sowie Ersatzteile inklusive.

Wenn Sie ein Flurförderzeug mieten, können Sie das Kapital, das Sie sonst für den Kauf des Geräts verwendet hätten, anderweitig investieren, um wiederum Kapital für Ihr Unternehmen zu erwirtschaften. Wenn der Zinssatz zudem noch niedrig ist, besteht wenig Grund, Kapital in einem Flurförderzeug zu binden, das schnell an Wert verliert. Achten Sie darauf, dass der Vermieter zertifiziert ist und die Mietstapler geprüft sind.

Wann ist eine Langzeitmiete sinnvoll?

  • Für konkrete Projekte
  • Im Fall von geplanten Produktionsänderungen
  • Wenn Sie feste monatliche Kosten bevorzugen

Wann sollten Sie sich für eine Kurzzeitmiete entscheiden?

Wann Sie sich für Kurzzeitmiete entscheiden

Kurzzeitmiete in der Hochsaison

Die Langzeitmiete hat viele Vorteile, doch in manchen Situationen kann auch die Kurzzeitmiete eine gute Lösung sein, zum Beispiel in der Hochsaison. So können Sie in der Nebensaison, wenn Sie nicht so viele Flurförderzeuge benötigen, Kosten sparen. Sie müssten sonst für derartige Spitzenzeiten Flurförderzeuge bereithalten, die außerhalb dieser Auslastungsspitzen nicht genutzt werden. Solche Spitzenzeiten können beispielsweise um die Weihnachtszeit auftreten, wenn der Handel zunimmt und die Kommissionierung schneller erfolgen muss. Die Kurzzeitmiete ist auch dann eine gute Lösung, wenn ein Stapler ausfällt und Sie schnell einen Ersatz benötigen oder wenn Sie Flurförderzeuge nur für einen kurzen Zeitraum einsetzen müssen. Vermeiden Sie es, langfristig über ein Kurzzeitmietmodell zu mieten, da dies oft vergleichsweise teuer ist.

Wann ist eine Kurzzeitmiete sinnvoll?

  • Wenn Sie für einen kurzen, befristeten Zeitraum ein Flurförderzeug benötigen
  • Wenn es in Ihrem Geschäftsfeld eine saisonbedingte Betriebspause gibt
  • Wenn es in Ihrem Geschäftsfeld eine Hochsaison gibt
  • Wenn Sie sich unsicher sind, ob der Bedarf länger besteht
  • Wenn Sie zusätzliche Ressourcen benötigen
  • Bei dringendem Bedarf

Alles entfernen